Ready For Regio 2019!

Rams beenden 3 Tages Camp erfolgreich!

Eine Nachbetrachtung!

Mit gut 70 Mann, inkl. Coaches und Betreuern machte sich das A Team der Nürnberg Rams am 29.03.2019 auf den Weg nach Rothenburg ob der Tauber für das bislang größte Trainingscamp der Nürnberg Rams.
Tag 1:
Bevor es losging, wurden noch 3 Gäste am Flughafen Nürnberg in Empfang genommen.
A.J. Springer (Quarterback), Noah Whittle (Running Back) und Ronnie Hicks II (Free Safe

ty), die Importspieler für die Regionalliga Saison 2019. Kaum gelandet ging es für die 3 US-Amerikane

r und das restliche Team in die Jugendherberge nach Rothenburg.
Nach Zimmerbezug ging es für alle direkt ins erste Meeting und danach gemeinsam zum
Trainingsplatz nach Insingen, hier lernten die Imports Ihr Team erstmals sportlich kennen. Um ab

er den Abend noch richtig abzurunden und um den Namen Trainingslager alle Ehre zu zollen, ging es nach dem Duschen in die erste Theoriestunde. Danach kehrte schnell Ruhe ein, denn jeder freute sich auf das Bett, denn am nächsten Tag ging es im straffen Zeitplan weiter.
Tag 2:
Der Tag startete wie der Vortag endete, mit einer Theorieeinheit. Danach machten knapp 70 Rams Football-Spieler die Stadt Rothenburg bei einer City Tour unsicher. Nach dem Mittagessen ging es dann zum ersten Training auf dem Kunstrasenplatz im Stadion von Rothenburg. Es war eine lange u

nd intensive Einheit, es wurden Spielzüge installiert, die Imports integriert und es gab diverse Teamchallanges. Nach dem intensiven Training folgte eine weitere Theorieeinheit bevor es nach einer Stärkung nochmals in eine Frei-Luft Trainingssession ging, denn es galt die Devise, „Wir haben

noch viel zu tun, packen wir es an!“
Tag 3:
Begann mit weiteren Theorie-Meetings von Offense und Defense und dann hieß es schon zum letzten Mal Kunstrasenplatz wir kommen, um dort letzte „Adjustments“ vorzunehmen.
Während dieser Trainingseinheit wurden Spieler, Trainer und der anwesende Staff zum Fototermin gebeten. Für die neue Homepage der Rams mussten nämlich, nach all den Veränderungen in den Bereichen neue Bilder her. Hier ein ganz großes Dankeschön an Manfred Zeitler von 201 Photography das Du dir die Zeit genommen hast! Ein letztes Mal ging es in die Theorieräume um das Camp zu besprechen. Danach traten die Widder

die Heimreise an.

Alles in allem ein für alle Beteiligten sehr erfolgreiches Camp, mit Emotionen, vielen neuen Erkenntnissen und dem

ein oder anderen Wehwehchen.

Wir möchten es nicht versäumen, uns bei den Menschen, Vereinen und Institutionen zu bedanken, die uns aufgenommen haben und uns auch in letzter Minute noch unterstützt haben:
Der Jugendherberge Rothenburg,
Der Stadt Rothenburg
Dem SV Insingen besonders bei Herrn Kern
Dem Platzwart Marco des Stadions in Rothenburg
Unserem Physio Frank Frenzel
Elmar Kirchner für die Unterstützung

Natürlich geht aber auch ein großes Dankeschön an alle Coaches, die sich die Zeit genommen haben, sowie an alle Spieler, die dieses Camp einzigartig gemacht haben.

Regionalliga, wir kommen!